nach oben
Logo
Liebe Eltern,

zunächst einmal hoffe ich, dass Sie und Ihre Familien gesund geblieben sind und Sie einige erholsame Sommertage verbringen konnten.

Nach den Sommerferien soll der Schul- und Unterrichtsbetrieb wieder möglichst vollständig im Präsenzunterricht stattfinden.
Über alle Vorgaben für diesen angepassten Betrieb hat das Schulministerium uns Anfang der Woche ein ausführliches Faktenblatt zur Verfügung gestellt. Im Folgenden habe ich Ihnen die für unsere Schule wichtigen Rahmenbedingungen zusammengestellt:


Maskenpflicht:
Vor den Sommerferien hatten wir Sie darum gebeten, Ihrem Kind eine Maske mit in die Schule zu geben, die auf allen Wegen in den Gebäuden getragen werden sollte. Daraus wir nun eine Maskenpflicht.  Alle Personen, die das Schulgelände betreten, müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Kinder können diese erst abnehmen, sobald sie auf ihrem festen Sitzplatz im Klassenraum sitzen und Unterricht stattfindet. Die Lehrerinnen und Lehrer müssen während des Unterrichtes den Mund-Nasenschutz nur dann tragen, wenn der Abstand von 1,5 m unterschritten wird. Diese Regelung gilt für alle Kinder, die in die Schule kommen, auch wenn die Schulneulinge erst 5 Jahre alt sind.

konstante Lerngruppen:
Konstante Lerngruppen können jahrgangsweise gebildet werden. Zu diesen konstanten Lerngruppen zählen die Klasse, neu gebildete Gruppen aus dem Jahrgang z.Bsp. Religionsgruppen oder Fördergruppen und OGS-Gruppen. Eine Mischung des Jahrganges ist nicht möglich.

Hygiene:
Alle Vorgaben, die vor den Ferien galten, gelten auch jetzt (z. Bsp. das Händewaschen bei Betreten des Klassenraumes).


Schutz von vorerkrankten Kindern bzw. vorerkrankten Angehörigen, die in häuslicher Gemeinschaft leben:
Grundsätzlich sind alle Kinder der Ulrichschule verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Für Kinder mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden Sie als Eltern, ob für Ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einem Arzt wird in diesem Falle empfohlen. Bitte benachrichtigen Sie uns schriftlich, falls dies für Ihr Kind der Fall sein sollte.

Sofern ein Kind mit einem Angehörigen (insbesondere Eltern, Großeltern oder Geschwister) in häuslicher Gemeinschaft lebt und ein Risiko bei diesem Angehörigen eine relevante Erkrankung besteht, sind vorrangig Maßnahmen der Infektionsprävention zu Hause zu treffen. Nur in begrenzten Ausnahmefällen kommt eine Nichtteilnahme von Kindern am Präsenzunterricht in Betracht. Ein ärztliches Attest des Erkrankten muss in diesem Fall uns vorgelegt werden. Am besten melden Sie sich bei uns, sollte dieser Fall für Ihre Familiensituation zutreffen.

Unterricht auf Distanz:

Die Ulrichschule hat einen Zugang zum Lernmanagement System (LMS) des Landes NRW beantragt und in den Ferien einen Zugang erhalten. Dieses System wird es uns ermöglichen für jede Klasse und jedes Kind eine eignen Zugang einzurichten, in dem miteinander kommuniziert werden kann und Dokumente digital ausgetauscht werden können. Außerdem haben wir über das Tool "Padlet" ein Angebot für die Fächer Mathematik und Deutsch erstellt, in dem bezugnehmend auf unsere Zeugnisskompetenzen, Aufgaben bereit gestellt sind. Die einzelnen Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten Sie nach Schulbeginn. Damit sind wir in der Lage, falls notwendig, auch beim Lernen auf Distanz den Unterrichtsstoff zu thematisieren.

Neu in Bezug auf das Distanzlernen ist:
Distanzlernen ist dem Präsenzunterricht im Hinblick auf die wöchentliche Unterrichtsstunden der Kinder gleichwertig und wird nun auch bewertet. Allerdings werden wir noch abfragen, in weit Sie zu Hause die technischen Möglichkeiten haben, unsere Angebote zu nutzen, dies ist Voraussetzung für diese Maßnahme.

Unterricht:
So weit möglich sollen alle Unterrichtsfächer wieder erteilt werden. Sport soll bis zu den Herbstferien möglichst im Freien stattfinden. Im Musikunterricht darf noch nicht gesungen werden.


OGS/sonstige Betreuung:
Der OGS-Betrieb und die sonstige Betreuung werden wieder aufgenommen. Unser neuer Träger hat alles für den Start vorbereitet. Es gibt unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen auch wieder ein Mittagessen in der OGS, Lernzeiten werden wir auch wieder durchführen. Ein Informationsschreiben des Trägers erhalten alle Kinder am ersten Schultag.

Schulfahrten:
Mehrtägige Schulfahrten und Tagesausflüge dürfen wieder stattfinden, natürlich immer unter Einhaltung der jeweiligen Hygienevorgaben.

Soweit die Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.


Wir planen aktuell, wie wir die Vorgaben umsetzen.
Am Montag findet eine Lehrerkonferenz statt, im Anschluss werden wir Sie dann auf den gewohnten Kanälen über die konkreten Planungen mit Anfangszeiten und dem sonstigen Schulbetrieb informieren.

Noch ein Information zum Schluss:
Unser Sekretariat ist ab sofort wieder telefonisch oder per Mail zu erreichen. Bitte sehen Sie von Besuchen ab, außer es lässt sich nicht vermeiden. Wir freuen uns, dass neben Frau Göllner, Frau Andras als weitere Sekretärin uns ab sofort unterstützt.

Bis dahin

Jörg Paulke
-Schulleiter-

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.