nach oben
Logo

Schulleben

Neben dem regulären Unterricht bereichern eine Reihe von kulturellen Ereignissen aus den Bereichen Sport, Theater, Kunst und Musik, der Besuch von außerschulischen Lernorten, Projekte sowie Feste und Feiern unser Schulleben.

Im folgenden sind viele dieser Ereignisse aufgeführt:

Einschulungsfeier

Am zweiten Tag nach den Sommerferien werden die Kinder im Rahmen einer kleinen Feier im Beisein von ihren Familien eingeschult. Das Programm wird von einzelnen Klassen der Jahrgänge 2-4 gestaltet. Die Schulanfänger/innen werden anschließend auf dem Schulhof von allen Kindern begrüßt und gehen dann zur ersten Unterrichtsstunde mit ihren Lehrern/Lehrerinnen in die Klassenräume. Nach dieser Stunde können die Fotos für die Familienchroniken gemacht werden.

Vor der Einschulungsfeier besteht für Kinder und ihre Familien Gelegenheit zur Teilnahme an einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Maria Königin. Die muslimischen Kinder haben die Möglichkeit die Moschee zu besuchen.

Martinszug

Jedes Jahr im November wird in der Ulrichschule das Sankt-Martinsfest gefeiert. Dazu werden von den Kindern im Voraus verschiedene Laternen gebastelt. Darüber hinaus findet auch eine Martins-Verlosung statt, bei der attraktive Preise gewonnen werden können. Schon während der Vorbereitungszeit werden Martinslieder gesungen und das Thema „Teilen“ aufgegriffen. Traditionell wird dabei auch die Geschichte des heiligen Martin erzählt, um den Kindern den Grund dieses festlichen Anlasses in Erinnerung zu rufen.

Seinen Höhepunkt findet das Fest am Martinstag sowohl im Teilen eines großen Weckmanns, der gemeinsam in der Klasse verspeist wird als auch im großen Laternenumzug durch die Straßen von Sindorf, der von einer Blaskapelle und Sankt Martin auf seinem Pferd begleitet wird. Ziel des Umzugs ist das große Martinsfeuer, um welches sich alle Kinder versammeln, um gemeinsam alle gelernten Martinslieder zu singen und Sankt Martin um das Feuer an sich vorbeireiten zu sehen.

Advents- und Weihnachtsfeiern

In dieser Zeit sind die Klassenräume adventlich geschmückt. Der Adventskranz wird täglich entzündet. Dazu werden in den Klassen täglich adventliche Geschichten vorgelesen. Es gibt Adventskalender, die mit kleinen Wichtelgeschenken gefüllt sind. Diese besondere Zeit wird abgerundet durch das einmal in der Woche stattfindende gemeinsame Singen von adventlichen Liedern der gesamten Schulgemeinde in der Aula. Auch diese strahlt im adventlichen Glanz.

In Sindorf gibt es die langjährige Tradition eines „lebendigen Adventskalenders“. Hierbei wird jeden Abend im Dezember ein geschmücktes Fenster bei einer anderen Familie oder Institution geöffnet. Es wird gemeinsam gesungen, Geschichten vorgelesen oder vorgespielt, meditative Texte vorgetragen uvm. 

Im Anschluss daran lädt der jeweilige Gastgeber zu einem kurzen gemütlichen Beisammensein bei Getränken und kleinen kulinarischen Leckereien ein. Ein Adventsfenster wird jedes Jahr mit viel Eifer von Kindern der Ulrichschule und einer Lehrkraft vorbereitet. Kleine Theaterstücke werden geprobt, Texte und Lieder geübt, für das Fenster gebastelt und anschließend wird dies gemeinsam dekoriert. Eltern helfen bei der anschließenden Bewirtung.

All diese Aktionen in der Adventszeit sollen den Kindern, in der oft so hektische Vorweihnachtszeit, Momente der Ruhe und gleichzeitig der Vorfreude auf das Weihnachtsfest bereiten. Eine Zeit, die vielen Kindern als eine ganz besondere Zeit in Erinnerung bleibt.

Schulfeiern

Unsere Schulfeiern finden jeweils am letzten Tag vor den Ferien in der Aula der Schule statt. Alle Klassen versammeln sich und im Wechsel treten verschiedene Klassen auf. Es werden Lieder vorgetragen, Gedichte aufgesagt oder Musikstücke vorgespielt. Meist nutzt der Schulchor die Gelegenheit für einen Auftritt und zum Schluss tanzt die Tanz AG mit allen gemeinsam.  

Karneval

Die Ulrichschule nimmt jedes Jahr am Karnevalsumzug in Sindorf teil. Seit 2017 ist die Teilnahme freiwillig. Um eine große Teilnehmerzahl seitens der Kinder zu erreichen, wurde ein Karnevalskomitee gebildet. Dieses besteht aus Eltern und Lehrern. Bereits einige Monate vor dem Umzug wird ausreichend Werbung für den Karnevalsumzug gemacht. Die Kinder haben dann die Möglichkeit sich mit einer Begleitperson für den Umzug anzumelden.

Das Karnevalskomitee gibt das Motto und das Kostüm vor. Außerdem kümmert sich das Komitee um die Organisation, die Spendensammlungen und den Brauchtumstag. Der Brauchtumstag findet am Samstag vor dem Karnevalsumzug statt. Die Schülerinnen und Schüler basteln an ihren Kostümen, schmücken die Bollerwagen für den Zug, lernen das Kinderdreigestirn sowie Tanzgruppen kennen und vieles mehr.

Die Kinder und Lehrer der Ulrichschule feiern jedes Jahr an Weiberfastnacht den Karnevalsbeginn zusammen in der Schule. Zuerst treffen die kostümierten Kinder und Klassenlehrerinnen und -lehrer sich in der Klasse zum Karnevalsfrühstück und präsentieren ihre Kostüme.

Es werden Spiele gespielt und Karnevalslieder gesungen. Nach der Pause trifft sich die ganze Schule in der Aula, um das karnevalistische Programm zu sehen. Einige Klassen führen etwas vor, es treten Tanzgruppen auf, das Kinderdreigestirn stellt sich vor und vieles mehr. Zum Abschluss tanzen alle Kinder auf dem Schulhof zur Karnevalsmusik und werden so in die Karnevalstage entlassen.  

Aschermittwoch: Die Kinder der dritten und vierten Schuljahre erhalten Gelegenheit, den Gottesdienst zu besuchen und sich das Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen zu lassen.

Bundesjugendspiele

Die Kinder der dritten und vierten Schuljahre führen gemeinsam die Bundesjugendspiele in einem leichtathletischen Dreikampf durch. Die Kinder der ersten und zweiten Schuljahre haben an diesem Tag ein Spielefest, das die Lehrer und Eltern der Erstklässler zusammen organisieren und durchführen.

Verabschiedung der Viertklässler

Am letzten Schultag findet die Entlassfeier der Viertklässler in der Turnhalle statt. Vorher haben die Kinder die Möglichkeit mit ihren Eltern den ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Maria Königin zu besuchen. Anschließend treffen sie sich mit allen anderen Klassen in der Turnhalle und werden dort verabschiedet

Projekttage

Ein- bis zweimal im Jahr wird der reguläre Unterricht an der Ulrichschule für einige Tage ersetzt. Stattdessen können sich die SchülerInnen einem speziellen Thema widmen. In praxisorientierten Arbeitsgruppen wird dieses unter Anleitung unserer LehrerInnen intensiv erarbeitet.

Die Ergebnisse aller Arbeitsgruppen werden am Ende der Projekttage aus- und vorgestellt.

Projekt „ZISCH“

An unserer Schule wird jährlich am Projekt „Zisch“ des Kölner Stadtanzeigers teilgenommen. KlassenlehrerInnen der Jahrgangsstufe drei bzw. vier nutzen dieses Angebot, um den Schülerinnen und Schülern das Medium Zeitung vertrauter zu machen, die Lesekompetenz zu fördern und das aktuelle Weltgeschehen zu verfolgen. Alternativ zum Stadtanzeiger wird auch zeitweise die Kinderausgabe „Duda“ des kölner Stadtanzeigers genutzt.


Wettbewerbe


Sport

Sich durch ihre Leistungen ausdrücken und sich miteinander zu vergleichen sind Grundbedürfnisse von Kindern. Es motiviert sie und macht ihnen Freude.

Außerunterrichtliche Aktivitäten und Veranstaltungen über den Sportunterricht hinaus bereichern mit vielfältigen Möglichkeiten und Angeboten das Schulleben der Ulrichschule. Sie leisten damit einen erheblichen Beitrag zur schulischen Sport- und Gesundheitserziehung.

Dazu zählt die regelmäßige Teilnahme an den Bundesjugendspielen, die Austragung von Sport- und Schulfesten, Projekttage mit sportlichen Elementen und die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen.

Einen tollen sportlichen Erfolg konnte die Ulrichschule bei den diesjährigen Schwimm-Kreismeisterschaften verbuchen. Seit 2017 nimmt die Ulrichschule als Schulmannschaft am Kindertriathlon in Türnich teil und belegte im ersten Jahr auf Anhieb Platz 3.

Mathematik

Landesweiter Mathematikwettbewerb

Die Ulrichschule nimmt am Landesweiten Mathematikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in NRW teil. Ziel des Wettbewerbes ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Kinder zu finden und zu fördern. Der Wettbewerb wird in drei Runden ausgetragen. Jeweils die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Runde können bei der Nachfolgenden mitmachen. Ende des Schuljahres werden die Landessiegerinnen und -sieger in einer Feierstunde in Dortmund geehrt.

Weitere Informationen unter:
http://www.bachgrundschule.de/mathematik/

 

Känguru der Mathematik

Alle Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufen der Ulrichschule nehmen am Känguru-Wettbewerb teil. Es handelt sich hierbei um einen mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit. Ziel des Wettbewerbes ist es, die mathematische Bildung in den Schulen zu unterstützen und die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken.

Außerdem wird durch das Angebot an interessanten Aufgaben, die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht gefördert. Die Schülerinnen und Schüler haben 75 Minuten Zeit um 24 Aufgaben, deren Schwierigkeitsgrad ansteigt, zu lösen. Unter allen Schülerinnen und Schülern werden anschließend die drei erfolgreichsten ermittelt und erhalten einen Preis von der Humboldt-Universität. Alle Kinder bekommen eine Teilnehmerurkunde und ein mathematisches Spielzeug.

Weitere Informationen unter:
http://www.mathe-kaenguru.de/

 

Projekt „Bewegungstag“

Jedes zweite Jahr findet an der Ulrichschule ein „Bewegungstag“ statt. Erstmalig im Jahr 2017 wurde dieser Tag gemeinsam mit Sindorfer Sportvereinen organisiert.

Während die Hälfte der Kinder am Vogelrutherfeld Runden liefen, um Geld von ihren Sponsoren einsammeln zu können, hatten die anderen Kinder die Möglichkeit, Stationen auf dem Schulgelände zu besuchen, an denen sich verschiedenen Sportvereine aus Kerpen und Sindorf, wie zum Beispiel die Tanzschule, Kampfsportvereine oder der Fußballverein vorstellten.

Hier konnten sie die Sportart kennenlernen, Informationen über den Verein sammeln und ausprobieren, an welcher Sportart sie Interesse haben. Am Ende waren alle Eltern eingeladen, sich die Stationen mit ihren Kindern gemeinsam anzusehen.

Für das leibliche Wohl der Sportlerinnen und Sportler sowie deren Gäste gab es Getränke und Snacks, die mit Hilfe von Eltern vom Förderverein verkauft wurden. So konnte der sportliche Tag gemütlich ausklingen.

 

Klassenfahrten/ Ausflüge 

  • Klassenfahrten finden in den Klassen 3 oder 4 statt und dauern zwischen 3 bis 5 Tagen. Ziele sind je nach Klassenpflegschaftsbeschluss Jugendherbergen oder Ferienhäuser, meist mit einem pädagogischem Programm. Die Schulkonferenz hat eine Kostenobergenze für Klassenfahrten von 200 € pro Woche festgelegt. Der Förderverein unterstützt Familien, die diesen Betrag nicht aufbringen können.
  • Klassenausflüge finden mehrmals im Jahr statt. Ziele sind das Waldprojekt, die Gymnicher Mühle, das Jugendzentrum, der Tagebau und andere.
  • Alle zwei Jahren fährt die gesamte Schule auf einen Tagesausflug, zum Beispiel in das Bubenheimer Spieleland.


Gottesdienste

Neben den wöchentlich im Wechsel stattfindenden katholischen Gottesdienste für die Kinder der dritten und vierten Schuljahre, finden regelmäßig im Jahreskreis verteilt ökumenische Gottesdienste zur Einschulung, zu St. Martin, in der Adventszeit und zur Verabschiedung der Viertklässler statt. Die Gottesdienste werden meist in Zusammenarbeit mit Vertretern der Kirchengemeinden vorbereitet.

 

 

Förderverein

Schultermine

04. Dezember 2018
Ganztagskonferenz (schulfrei)
06. Dezember 2018
6. Fenster "lebendiger Adventskalender"
09. Dezember 2018
Spielzeug Flohmarkt des Fördervereins
20. Dezember 2018
letzter Schultag
06. Februar 2019
Zeugnissausgabe Klasse 3 u. 4.

Feiertage

25. Dezember 2018 > 1. Weihnachtsfeiertag
26. Dezember 2018 > 2. Weihnachtsfeiertag
01. Januar 2019 > Neujahr

Ferien

21. Dezember - 04. Januar 2019
Weihnachtsferien 2018 Nordrhein-Westfalen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen